​Es ist eine Möglichkeit um für jeden, egal aus welchem Haus er kommt oder welche Nationalität er hat, sich mit seiner Religion auseinander zu setzen und sie auszuleben. Jeder wird akzeptiert und jeder wertgeschätzt. Ich persönlich werde mein erstes Machane mit den besten Madrichim nie vergessen – #JWinter2016!“